Der Balthus-Knoten

Balthus-Knoten

Der Balthus-Knoten geht zurück auf den Kunstmaler Balthasar Klossowksi de Rola auch Balthus genannt.

Bekannt wurde er durch schockierende Bilder in den 50er und 60er Jahren. Dabei zeigte er vorallem junge Modelle in anzüglichen Posen durch naive Malerei. Aber auch sein Balthus-Knoten ist bekannt und gehört zu den Sonderknoten.

Entstanden ist der Balthus-Knoten als Balthus eines Tages in Eile schnell einen Knoten band und damit bei einem Pressetermin erschien. Fortan trug er diesen Knoten immer wieder in der Öffentlichkeit. Dabei war das schmale Ende länger als das breite, der Knoten wirkte kugelförmig am Hals aber der Knoten war extravagant.

Man kann den Balthus-Knoten also weniger im Büro tragen sondern viel mehr im privaten Bereich, wie Partys, Discobesuche wo er zum Blickfang wird.

Auch für klassische Outifts geeignet

Aber auch für kleine Männer und bei dünnen Krawatten kann er eine Alternative zu den klassischen Krawattenknoten sein wie dem einfachen Krawattenknoten.

Ebenso kann man ihn bei weit geöffneten Kragen mit einer hochschließenden Weste getragen werden und wirkt dann zahmer. Man bindet hier den Knoten möglichst weit am Ende der Krawatte dann wirkt der Knoten edler fast wie ein doppelter Windsor oder ein Hannoveraner-Knoten und eignet sich auch für klassische Outfits.

Wie man den Balthus-Knoten bindet

Der Balthus-Knoten ist ein einfach zu bindender Inside-Out-Knoten und ist einer der größten Krawattenknoten. Sogar noch größer als der bekannte Windsorknoten. Durch die vielen Windungen wird der Knoten kurz und schon fast künstlerisch in seiner Form. Es ergibt sich ein breiter und konischer Krawattenknoten.

Man öffnet zunächst den obersten Knopf am Hemd und legt die Krawatte um den Hals. Dabei muss die Naht nach außen zeigen was den Knoten zu einem Inside-Out-Knoten macht. Weiterhin sollte das breite Ende auf der linken Seite liegen und das schmale rechts.onassis1

  • Man führt das breite Ende einmal von vorn am Hals rum.
  • Jetzt führt man erneut am Hals herum und zwar wieder von vorn, aber von der anderen Seite

onassis-2

  • Wie im ersten Schritt führt man jetzt das breite Ende nochmal von vorn am Hals herum durch.
  • Im vorletzten Schritt legt man das breite Ende vorn einmal über das schmale, so dass eine Schlaufe enstehen kann.
  • Im letzten Schritt führt man das breite Ende nochmal von hinten am Hals durch und schiebt es in die vorne entstanden Schlaufe.
  • Abschließend kontrolliert man den korrekten Sitz des Krawattenknoten uns zieht ihn fest.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.