Der Christensen-Knoten

Der Christensen-Knoten

Der Christensen-Knoten

Der Christensen-Knoten

Kreuzknoten gelten als schön, raffiniert und elegant. Sie sind gut geeignet für besondere Anlässe und etwas schwerer zu Binden.

Der Christensen-Knoten hat dieses Kreuzmuster das für seine Übung etwas Übung erfordert. Zum Binden sind Krawatten aus schweren Stoffen wie wolliger Seide, gestrickter Seide oder gewebter Seide nicht geeignet.

Um das kreuzförmige Muster mehr hervorzuheben sollte man gestreifte Krawatten wählen. Bei Krawatten aus sehr dünnen Stoffen kann mit diesem Krawattenknoten mehr Volumen erreicht werden.

Zum Binden des Knotens legt man das schmale Ende rechts und das breite links. Das breite Ende wird um das schmale am Kragen durch nach links geführt 1.

Nun führt man das breite Ende der Krawatte einmal um das schmale Ende herum und dann nach links, dabei ensteht ein Ring 2.-3.

Das breite Ende wird jetzt nicht nur durch einen, sondern durch beide übereinander gekreuzte Ringe gesteckt 4.

Zum Schluss rückt man den Knoten gerade, schiebt ihn hoch und richtet ihn aus 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.