Der halbe Windsor-Knoten

Der halbe Windsor-Knoten

Der halbe Windsor-Knoten

Der halbe Windsor-Knoten

Der halbe Windsor-Knoten hat ein Volumen welches zwischen dem einfachen Knoten und dem Windsor-Knoten liegt. Er ähnelt dem Windsor-Knoten ist jedoch asymmetrisch und gut geeignet für schmale Krawatten und dünne Stoffe sowie Hemden mit breitem Kragen. Der Knoten ist einfach und elegant zu gleich.

Zum Binden des halben Windsor-Knotens legt man das breite Ende der Krawatte auf die rechte Seite und das schmale links.

Dabei ist das breite Ende länger als das schmale. Die Spitze des schmalen Endes sollte auf Höhe des Bauchnabels enden.

Für das Binden des Krawattenknotens wird nur das breite Ende bewegt.

Das breite Ende der Krawatte wird über das schmale Ende gelegt und man hält beide Enden fest. Das breite Ende wird am Kragen von unten hinten nach oben und vorn über geführt, so dass eine Schlaufe entsteht 1.

Das breite Ende wird hinter dem schmalen Ende von links nach recht über geführt 2.

Nun führt man das breite Ende wieder nach links zurück. Dieses Mal aber vor dem schmalen Ende, so ensteht eine breite Schlaufe vorn für den nächsten Schritt 3.

Man schiebt jetzt das breite Ende von unten hinter dem Kragen durch und führt es durch die im vorherigen Schritt entstandene Schlaufe vorne 4.

Der Knoten wird festgezogen in dem man das schmale Ende fest hält und am breiten Ende vorsichtig zieht. Man rückt den Knoten gerade und schiebt ihn hoch und richtet ihn aus 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.