Der Kentknoten

Kentknoten

Der Kentknoten ist schnell gebunden und somit optimal für Anfänger geeignet. Der Trick bei dem Knoten ist eine Drehung in der Krawatte, so dass man ihn nach einiger Übung in sekundenschnelle blind binden kann. Wer also das mühselige Knoten eines Windsorsknotens scheut hat hier eine schnell zu bindenden Alternative gefunden.

Ohne die 180° Drehung des breiten Krawattenendes zu Beginn erhält man den kleinen Krawattenknoten, wenn man die Naht stattdessen nach außen legt, also „Inside-Out“.

Was zeichnet den Kentknoten aus?

Gerade für Menschen denen eine Krawatte sonst zu kurz ist und zu weit oben am Brustbein endet. Also vor allem große Männer werden den Kent-Knoten zu schätzen wissen. Da man hier durch den Kniff der Drehung der Krawatte beim Knoten einige Zentimeter mehr von der Länge der Krawatte hat. Er kommt mit der geringsten Anzahl an Schlingungen aus und man hat in etwa 6 cm mehr an Krawattenlänge. Da man 1 bis 2 Schlingungen einspart fällt dementsprechend auch der Knoten eher klein aus und ist asymmetrisch in seiner Form. Somit eignet er sich gut für kleine Kragen mit einem engen Kragenausschnitt sowie für dicke Stoffe mit viel Volumen.

Der Knoten ist nicht selbstlösend, muss also aufgeknotet werden nach dem Tragen. Bei selbstlösenden Knoten reicht ein einfaches Ziehen um den Knoten zu lösen, nachdem man die Krawatte über den Kopf ausgezogen hat.

Der Kentknoten eignet sich durch die 180° Drehung gut für große Männer, da man mehr Krawattenlänge zur Verfügung hat.

Der Kentknoten eignet sich durch die 180° Drehung gut für große Männer, da man mehr Krawattenlänge zur Verfügung hat.

  • Man legt zu Beginn die Krawatte ähnlich wie beim Four-in-Hand mit dem breiten Ende links um den Hals. Das breite Ende wird allerdings ums 180° gedreht, so dass die Naht nach vorne zeigt. Die Drehung verleiht dem Stoff am Knoten später mehr Halt.
  • Nun wird das schmale Ende über das breite Ende und dessen Naht gelegt
  • Jetzt wird das breite Ende nach links hinüber gelegt so das eine Schlaufe entsteht und von unten am Hals durchgeführt.
  • Zum Abschluss steckt man das breite Ende in die vorne zuvor entstandene Schlaufe
  • Nach Kontrolle des korrekten Sitzes wird der Kentknoten fest gezogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.