Die gerollte Blume-Faltung

Die gerollte Blume-Faltung

Die gerollte Blume-Faltung.

Die gerollte Blume-Faltung.

Im Englischen wird die gerollte Blume-Faltung auch als „Rolled Flower Fold“ bezeichnet. Sie eignet sich gut für semiformelle Anlässe und smart casual. Auch im Frühjahr und Sommer macht sie sich gut, da sie eine Blumenblüte imitiert.

Die gerollte Blume ist formschön anzusehen und locker das Outfit auf. Es handelt sich hierbei um eine eher einfache Falttechnik für das Einstecktuch.

Man nutz ein Einstecktuch welches ungleichmäßig gerollt wird. Idealerweise sollte das Tuch einfarbig und aus Seide sein. So macht sie ein kräftiges Rot gut zu einem navyblauen Anzug.

Gemusterter Tücher können auch genutzt werden, sofern sie nicht zu unruhig wirken. Auch sollte das Muster nicht zu groß sein, da man es sonst nach dem Falten nicht mehr erkennen kann.

Für die gerollte Blume-Faltung wird das Tuch zunächst längs gefaltet 2.

Anschließend bildet man auf der rechten Seite eine Rolle durch eine Windung 3.-4.

Nun rollt man das Tuch um diese gebildete Rolle immer weiter auf, wie einen aufgerollten Teppich 5.-6.

An der unteren Seite faltet man die Kante nach hinten weg und steckt die gebildete Rolle/Blütte in das Couvert.

Die gerollte Blumenblüte lässt sich noch formschön zurecht zupfen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.