Die Muschelfaltung

Die Muschelfaltung

Die Muschelfaltung, wie man Einstecktücher mit dieser Falttechnik faltet.

Die Muschelfaltung, wie man Einstecktücher mit dieser Falttechnik faltet.

Die Muschelfaltung oder auf Englisch „shell fold“ genannt, eignet sich für Smart Casual sowie semiformelle Anlässe als Faltart für das Einstecktuch.

Sie ist gut geeignet für größere Einstecktücher, da man das Tuch einige Male Falten muss um die endgültige Form zu erhalten.

Dabei hat die Muschelfaltung eine gewisse Ähnlichkeit zur Pufffaltung. Sie unterscheidet sich jedoch von ihr insofern, als dass sie genauer und ordentlicher gefaltet wird.

Als Tuch eignen sich, je nach Anlass, einfarbige oder gemusterte Kavalierstücher. Je größer die Muschel gefaltet wird, umso auffälliger wird dieses gefaltete Männeraccessoire.

Besonder elegant wirkt die Muschelfaltung wenn man sie nicht zu groß und üppig dimensioniert beim Falten.

Als erstes legt man das Einstecktuch rautenförmig hin und faltet es einmal von links nach rechts 1.-2.

Nun wird das Tuch von der unteren Ecke nach oben gefaltet, so dass es leicht über steht. 3.

Im nächsten Schritt faltet man erneut von unten nach oben über und erhält eine Fächerform 4.

Durch ein weiteres nach oben Falten 5. erhält man eine 4. Ecke die über die vorherigen 3 ragt.

Im 6. Schritt führt man die entstanden Spitzen nach links über so das sich ein Bogen bildet.

im folgenden Schritt 7. wird der Bogen nach vorne hin aufgebogen, so dass sich die Form eine Muschel ergibt.

Die fertige Muschelfaltung kann nun in die Brusttasche des Sakkos einsteckt werden 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.