Die Rechteckfaltung

Die Rechteckfaltung

Die Rechteckfaltung

Die Rechteckfaltung

Die Rechteckfaltung gehört zu den klassischen Falttechniken für Einstecktücher, ähnlich wie die Dreiecksfaltung.

Sie eignet sich gut für elegante und formelle Anlässe, aber auch für semi-formelle Anlässe sowie für Business. Im Englischen spricht man auch von dem „Flat Pocket Square“, „Flat-Fold“, „Amerikanische Faltung“ oder auch „Presidental Fold“, da der ehemalige US-Präsident John F. Kennedy diese Art der Faltung von Einstecktüchern populär gemacht hat.

Gut gelingt die Faltung mit einem einfarbigem Einstecktuch oder einem weißen Tuch mit einem buntem Rand, dieses wirk lockerer und kann somit gut zu Anlässen wie einer Hochzeit getragen werden.

Häufig nutzt man Einstecktücher aus Wolle, aber auch Leinen oder Wollen kommen als Material des Tuches in Frage.

Für die Faltung wird das Tuch als Quadrat hingelegt 1.

Nun faltet man einmal quer von links nach recht rüber 2.

Im 3. Schritt wird die untere Seite des entstandenen Rechteckes nach oben und lässt einen leichten Versatz über, der später das Rechteck bildet, welches aus der Brusttasche heraus ragt.

Das Einstecktuch wird soweit in die Brusttasche des Anzuges gesteckt, dass nur noch das obere Rechteck heraus ragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.