Die Segelfaltung

Die Segelfaltung

Die Segelfaltung

Die Segelfaltung

Die Segelfaltung ähnelt von der Faltung her der Diamantfaltung.

Im Englischen spricht man auch von der „sail fold“, sie eignet sich gut für smart casual, casual oder auch business casual. Mit einem einfarbigem Tuch gefaltet passt sie auch gut zu eleganten Anlässen.

Viele Schritte wiederholen sich beim Falten was die Faltung vereinfacht, dennoch wird sie raffiniert und ausgefallen.

Zunächst legt man das Einstecktuch als Raute vor sich hin 1.

Nun faltet man einmal diagonal von links oben nach rechts unten über 2., so dass ein Rechteck ensteht.

Dieses Rechteck wird halbiert zu einem Quadrat in dem man einmal von rechts oben nach links unten faltet.

Jetzt faltet man die obere Ecke nach unten, dadurch ensteht ein Dreieck 4.

Die untere Ecke des Dreieckes wird nach oben über die gegenüberliegende Seite gefaltet bis eine Ecke leicht oben übersteht 5.

Im nächsten Schritt faltet man erneut die untere Ecke nach oben über aber nicht ganz so weit, damit ein Versatz zur vorherigen Lage ensteht 6.

Man faltet ein drittes Mal von der unteren Ecke nach oben über 7. und lässt etwas Versatz überig.

Im nächsten Schritt wird nochmal von unten gefaltet nach oben 8.

Nun faltet man die rechte Ecke nach links über und halbiert so die Faltung 9.

Die Segelfaltung wird um 45 ° nach links gedreht und in die Brusttasche des Sakkos eingesteckt, so dass man nur die 4 stilisierten Segel herausragen sieht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.