Doppelter Windsorknoten

Doppelter Windsorknoten

Doppelter Windsorknoten

Doppelter Windsorknoten

Der doppelte Windsorknoten eignet sich gut für Kragen, deren Ecken weit auseinander liegen, da sehr voluminös ist. Man kann ihn also gut für den Haifischkragen oder den Kentkragen nutzen.

Man benötigt für das Binden diese Krawattenknotens Übung, so dass er eher ungeeignet für Anfänger ist. Der Knoten bildet ein Dreieck und sollte mit Krawatten gebunden werden die nicht dick gefüttert, also ein dünnes Material haben.

Der Knoten ist benannt nach dem Herzog von Windsor, er ähnelt dem einfachen Windsorknoten, umfasst jedoch eine Windung am Hals mehr.

Man legt das breite Ende der Krawatte auf die rechte Seite und das schmale auf die linke.

Nun legt man das breite Ende von vorn über das schmale und führt ihn von hinten am Hals einmal nach vorne rum.

Jetzt legt man das breite Ende von rechts nach links über das Schmale und führt es erneut am Hals um den Kragen herum. So ensteht rechts und links jeweils eine Schlinge.

Zum Schluss führt man das breite Ende der Krawatte von hinten einmal nach vorn durch den gebildeten Knoten.

Man bringt den doppelten Windsorknoten in seine perfekt dreieckige Form und zieht ihn anschließend fest.

Durch einen Dimple, ein kleines Grübchen, kann man ihm noch den perfekten Touch geben und ihn noch eleganter erscheinen lassen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.