Kent-Knoten

Kent-Knoten

Der Kent-Knoten

Der Kent-Knoten

Der Kent-Knoten benötigt wenige Schlingungen, daher fällt der Knoten klein aus.

Er eignet sich gut für große Männer da man wenig Schlingungen machen muss und die Krawattenlänge dementsprechend kaum kürzt.

Durch einen raffinierten Dreh hat der Knoten am wenigsten Schlingen und kann so einen Krawattenknoten bilden der die Krawatte rund 6 cm länger lässt.

Man lässt das breite Ende rechts etwas länger runter hängen und bringt eine Drehung in die Krawatte.

Nun legt man das breite Ende unter das schmale nach links

Das breite Ende wandert jetzt von links nach rechts über das schmale Krawattenende hinweg.

Es ensteht so so vorne eine Schlaufe durch die man das breite Ende von hinten nach vorn durchführt.

Vor dem Festziehen des Knotens wird der korrekte Sitz des Krawattenknotens überprüft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.