Die Pufffaltung

Die Pufffaltung

Die Pufffaltung

Die Pufffaltung

Die Pufffaltung, im Englischen auch „Puff Pocket Fold“ genannt passt gut zu legeren Outfits wie Casual, Smart Casual oder auch Business Casual. Man kann sie auch gut ohne eine Krawatte tragen.

Sie ist einfach zu falten und dennoch effektvoll. Die Faltung wird häufig mit der Bauschfaltung verwechselt.

Die ersten 3 Faltschritte sind gleich und auch ihre Namen und Bedeutungen ähneln einander.

Allerdings ragt die Pufffaltung etwas weniger auffällig aus der Brusttasche raus als die Bauschfaltung, da man das runde Ende sieht.

Zum Falten nutzt man am besten Einstecktücher aus einem dünnen Material wie Seide oder aber auch einem leichten Wollstoff.Sie sollten einfarbig sein, um elegant zu wirken.

Man glättet das Einstecktuch auf einer ebenen Fläche 1.

Nun greift man die Mitte des Einstecktuches und hebt es hoch 2. Auf diese Weise fallen die anderen Ecken von allein nach unten, so als ob man das Tuch mittig auf einen Stock legen würde.

Das Material lässt man durch die andere Hand gleiten, die 4 Spitzen hängen gleichmäßig herunter 3.

Man tippt auf den Mittelpunkt, damit es bauschiger wirkt und faltet die 4 Spitzen nach oben. Dadurch wird die Faltung gekürzt 4.

Das Einstecktuch wird in der Brusttasche platziert und nach den eigenen Wünschen gestylt 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.