Kombinationen

Kombinationen

Auf die Kombinationen von Anzug, Hemd und Krawatte kommt es an.

Auf die Kombinationen von Anzug, Hemd und Krawatte kommt es an.

Auf die richtigen Kombinationen von Krawattenknoten, Krawatte und Hemd kommt es an.

Wichtig ist dass man struktuiert an das gesamte Outfit ran geht. Beginnt man mit der Wahl des stilvollen (Marken-)Anzuges legt man sich im Stil und der Farbwahl fest.

Nun folgt das dazu passende Hemd. Danach wiederum wählt man die passende Krawatte aus.

Man geht hier also getreu dem Motto „Von groß nach klein vor“ und beginnt mit dem größten Kleidungsstück dem Anzug und arbeitet sich über das Hemd weiter vor zum kleinsten Accessoire der Krawatte vor.

Beispielsweise passt zu einem grauen unifarbendem Anzug ein gemustertes oder einfarbiges Hemd in weiß, grün, bleu, beige, pastell, rosenholz.

Startet man mit einem braunen Anzug sollte man ein Hemd in ähnlichem Ton oder rosenholz wählen.

Weitere wichtige Regeln sind „ungemustert passt zu gemustert“ und „klein gemustert passt zu groß gemustert“.

Man nimmt also zum ungemustertem Nadelstreifenanzug ein gemustertes Hemd mit ungemusterter Krawatte.

Hat man einen Anzug mit schmalen Musterstreifen von 1 cm Abstand nimmt man ein Hemd mit großem Musterabstand von 3 cm oder gar Karos.

Die richtige Kombination

Auf die richtige Kombination von Farben und Muster kommt es an.

Auf die richtige Kombination von Farben und Muster kommt es an.

Bei einem blauen Anzug passt ein beiges, graues, weiße oder pastellfarbendes Hemd.

Die Krawatte ist meist auffällig, wenn auch kleines Dekorationselement. Wählt man ein einfarbiges Hemd gilt es hier die passende nicht beißende Farbe zu wählen.

Gefährlicher wird es wenn Anzug, Krawatte und Hemd gemustert sind.

So sollte man zu einem Anzug mit Streifen, Glencheck nicht zu kräftige Karos oder Streifen für das Hemd wählen. Hier gilt es dezente Muster zu wählen. In erster Linie achtet man aber auf eine passende Farbe.

Ein gestreifter Anzug kann mit einer dezente gestreiften Krawatte kombiniert werden. Auch hier man experimentieren und seine individuelle Note finden im Rahmen des guten Geschmacks.

Hilfreich ist es sich ein gewünschtes Set auf dem Bett zusammen zulegen und dann einzelne Teile durch probieren zu kombinieren bis man die für sich richtige Tages-Kombination gefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.