Die Diamand-Faltung

Die Diamand-Faltung

Die Diamand-Faltung

Die Diamand-Faltung

Die Diamand-Faltung trägt ihren Namen aufgrund ihrer Ähnlichkeit zu einem geschliffenem Diamanten. Im Englischen spricht man auch von der „Diamond Fold“.

Diese Faltung ähnelt der Dreicksfaltung und kann zu verschiedenen Anlässen gut getragen werden. Sie wirkt besonders gut mit einfarbigen Einstecktüchern. Man kann sie relativ einfach falten.

Für formelle Anlässe und lockere Events ist sie gut geeignet. Bei konservativen Businessanlässen sollte man jedoch klassischere Faltung nutzen wie eine einfache Spitze oder das Rechteck.

Im ersten Schritt legt man das Einstecktuch rautenförmig quer hin 1.

Nun faltet man einmal längs der Diagonale von links nach rechts über 2.

Das entstandene Rechteck wird von oben nach unten gefaltet zu einer neuen, kleineren Raute 3.

Jetzt beginnt man damit die untere Ecke nach oben über zu falten mit etwas Versatz werden mehrfach Dreiecke nach oben gefaltet 4.

5. Man faltet ein weiteres Mal das Dreieck von unten nach oben.

Es wird nochmal von unten nach oben gefaltet 6.

Im 7. Schritt faltet man ein letztes Mal das letzte verbleibende untere Dreieck nach oben über.

Die fertige Diamandfaltung kann jetzt in die Brusttasche des Sakkos eingesteckt werden 8. und zwar so, dass man die oberen übereinander gelegten Dreiecke gut erkennen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.