Krawattentypen

Die Wahl der Krawatte sagt auch einiges über den Typ des Träger aus.

KrawattenknotenSo mag es der sportliche Krawattenträger lässige gut fallende, anschmiegsame Krawatten. Sie sollte auch gut waschbar sein, breit, leicht und somit gut fallend und sich gut anschmiegen.

Der schüchterne Typ ist zurückhaltend und möchte daher nicht durch seine Krawatte auffallen, dementsprechend wählt eher eher schmale Krawatten und bindet diese mit einem kleinen, nicht auffälligen Knoten. Er wählt eher dezente Farben für seine Krawatte und dunkle Töne. Seine Krawatte ist immer akkurat gebunden und reicht von der Länge her immer exakt bis zur Gürtellinie.

Der Chameur wählt einen auffälligen Knoten, der zu seinem extravaganten Aufzug passt. Die Krawatte ist hier eher von kurzer Länge.

Der intellektuelle Künstlertyp wählt eine breite Krawatte mit Charakter, die gut zu seinem Typ passt und sich an ihn anschmiegt.

Der Bürohengst wählt ein klassisches Outfit und dementsprechend auch seine Krawatte in klassischen Farben und Mustern, wie geometrische Formen. Er ist eher unauffällig, dafür aber immer zweckorientiert und korrekt gekleidet.

Der Angeber will um jeden Preis auffallen, so wählt er immer exklusive und ausgefallene Krawatten die zu seinem extravaganten Auftritt und Gesamterscheinungsbild passen.

Der hippe Typ wählt ausgefallene Krawatten, Tücher oder gar Schnürre. Am besten in bunten auffälligen Farben oder mit provokanten bunten Motiven bedruckt.

Der Provokateur will ebenfalls auffallen und wählt auffällige Krawatten, die meist mit einem einfachen Knoten gebunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.